Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 205

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Ihr Trekking auf der Coca Cola Route

    Marangu Route

    7 Tage mit 5-tägigem, privatem Trekking

    • Überblick
    • Kurz & Knapp
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Privatbaustein mit englischsprachigem Guide und Trägern
    Reisedauer: 7 Tage / 6 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Moshi – Mandara Hütte – Horombo Hütte – Kibo Hütte – Uhuru Peak – Horombo Hütte - Moshi
    Reisepreis: € 1635 p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ einzige Route mit Übernachtungen in Berghütten
    ✓ gut angelegte Wege und eine gute Ausschilderung
    ✓ Auf- und Abstieg auf der gleichen Route

    Auf der Marangu Route, die aufgrund ihrer Beliebtheit auch als „Coca-Cola-Route“ bekannt ist, übernachten Sie unterwegs in einfachen Berghütten. Dies stellt den größten Unterschied zu den anderen Routen, bei denen Sie in Leichtzelten übernachten, dar. Die Marangu Route ist eine der einfacheren Strecken für ein Kilimandscharo Trekking, die mit einer guten körperlichen Fitness zu bewältigen ist. Jedoch sollte diese Strecke nicht unterschätzt werden, denn auch hier müssen die benötigten Höhenmeter überwunden werden. Die reizvolle Landschaft entschädigt die Strapazen während der Tour.

    Übernachtung: 2 Übernachtungen in einem schlichten Hotel in Moshi, 4 Übernachtungen in einfachen Mehrbetthütten auf dem Kilimanjaro
    Transport: Privattransfer im Minibus mit englischsprechenden Fahrerguide
    Mahlzeiten: 6x Frühstück, 4x Mittagessen, 4x Abendessen
    Ausrüstung: Kochutensilien
    • Persönliche Ausrüstung & Schlafsack

    • Getränke (außer Wasser, Tee und Kaffee während des Trekkings)

    • Trinkgelder

    Funktionale Zimmer in Moshi

    Funktionale Zimmer in Moshi

    Tag 1: Ankunft am Kilimandscharo & Übernachtung in Moshi

    Das Kilimandscharo Trekking beginnt in dem Örtchen Moshi am Fuße des Berges. Wenn Sie Ihre Reise mit dem Trekking beginnen, wird Ihr Fahrer Sie vom Flughafen direkt zu Ihrer Unterkunft in Moshi bringen.

    Sie übernachten heute in einem zentralen, recht einfachen Hotel. Die Zimmer sind gepflegt und verfügen über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und Toilette. Bevor in Ihrer Unterkunft am Abend ein Briefing zu Ihrem Trekking stattfindet, haben Sie vielleicht noch Lust sich Moshi mit den farbenfrohen Märkten und Restaurants anzuschauen.

    Unsere bevorzugt gebuchte Unterkunft in Moshi sind die Bristol Cottages

    Ihr Kilimandscharo Trekking beginnt

    Ihr Trekking auf der Marangu Route beginnt

    Tag 2: Auf dem Weg zur Mandara Hütte (2727m)

    Nach dem Frühstück fahren Sie von Moshi aus mit unserem (Mini-)Bus in etwa einer Stunde zu den südlichen Hängen des Berges. Am Marangu Gate angekommen erledigen Sie und Ihr Guide alle Formalitäten für das Trekking. Dann geht Ihre Wanderung los. Sie beginnen mit einer 3-4 stündigen Wanderung auf einem Pfad, der durch den Regenwald zu der Mandara Hütte führt. Halten Sie die Augen auf, denn hier können Sie tropischen Vögeln, Affen und Chamäleons begegnen. Die Mandara Hütte liegt an der Baumgrenze und gerade unterhalb des Maundi Kraters. Während Sie noch ein wenig Zeit zum Ausruhen haben, bereiten die Träger schon einmal das Abendessen zu. Wenn die Sterne am unendlichen Himmel erscheinen, ist es Zeit ins Bett zu kriechen. Sie werden in einen herrlich tiefen Schlaf. Den ersten Tag Ihres Kilimandscharo Trekkings haben Sie schon erfolgreich hinter sich gebracht.

    Erleben Sie Natur pur während Ihres Kilimanjaro Trekkings

    Unterwegs in der saftig grünen Landschaft

    Tag 3: Von der Mandara Hütte (2727m) zu der Horombo Hütte (3720m)

    Nach dem Frühstück geht Ihre Wanderung auf der “Coca-Cola-Route” Richtung Gipfel weiter. Nach einer kurzen Zeit weicht der tropische Regenwald einer Landschaft aus duftender Heide, durch die der Pfad weiter aufwärts führt. Bei schönem Wetter haben Sie von hier eine gute Sicht sowohl auf die zwei Gipfel des Kilimandscharos – dem Uhuru Peak und dem Gillman’s Point – als auch auf das Städtchen Moshi. Nach Ankunft an der Horombo Hütte wird wieder für Sie gekocht. Das Essen wird Ihnen nach den Anstrengungen sicherlich gut tun. Abends kühlt es stark ab. Umso schöner ist es in die kuscheligen Schlafsäcke zu kriechen.

    Pause auf der Marangu Route

    Pause auf der “Coca-Cola-Route”

    Tag 4: Von der Horombo Hütte (3720m) zu der Kibo Hütte (4703m)

    Heute steht Ihnen eine lange und anstrengende Wanderung bevor, also stärken Sie sich beim Frühstück ordentlich. Sie erreichen die nächste Vegetationszone, die alpine Wüste, in der größtenteils Moose und Flechten und nur ab und zu vereinzelte Blumen gedeihen. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Kibo Hütte und haben Zeit sich auszuruhen und Ihre Ausrüstung für den Aufstieg zum Gipfel vorzubereiten. Am besten Sie gehen früh schlafen und versuchen so viel Energie wie möglich zu tanken, denn die letzte Etappe des Aufstiegs beginnt schon kurz nach Mitternacht.

    Schneebedeckter Kilimandscharo

    Heute geht’s auf zum Gipfel..

    Tag 5: Kibo Hütte – Uhuru Peak (5895m)

    Da das Wetter in der Nacht am stabilsten ist, brechen Sie schon kurz nach Mitternacht zum schwierigsten Teil des Aufstiegs auf. Während des Aufstiegs werden Sie immer wieder kleinere Pausen machen, um in der dünnen Luft wieder zu Atem zu kommen. Sie werden etwa fünf Stunden bis zum Gillman’s Point (5685m) brauchen, wo Sie eine tolle Aussicht auf die östlichen Eisfelder für die Anstrengungen entschädigen wird. Genießen Sie den Ausblick, wenn die Sonne hinter dem Mawenzi Peak aufgeht.

    Die losen Kieselsteine auf dem Weg bis zum Kraterrand gestalten das letzte Stück der Strecke noch ziemlich schwierig. Sie laufen ca. 45 Minuten am Kraterrand entlang zum Uhuru Peak. Auf 5895 Höhenmetern erreichen Sie das Dach Afrikas. Genießen Sie den einzigartigen Ausblick über die Weiten Ostafrikas. Sie haben es geschafft!

    Barranco Camp - Karanga Camp: Blick auf den verschneiten Gipfel

    Barranco Camp – Karanga Camp: Blick auf den verschneiten Gipfel

    Abstieg Uhuru Peak (5895m) – Horombo Hut (3720)

    Am Gipfel haben Sie natürlich Zeit für ein Siegesfoto und eine kurze Verschnaufpause. Dann wird es schon wieder Zeit für den Abstieg. Für die Strecke brauchen Sie etwa sieben Stunden. Ihr Guide orientiert sich an Ihnen und gibt ein gleichmäßiges Tempo vor.

    Unterwegs machen Sie eine Pause an der Kibo Hut. Sie können in aller Ruhe Ihre Siegerlimonade genießen. Vergegenwärtigen Sie sich, dass Sie soeben den höchsten Berg Afrikas erklommen haben und auf dem Dach Afrikas standen.

    Nach diesem Stopp geht es weiter bergab zu der Horombo Hütte auf 3720 Meter. Nach diesem aufregenden Tag auf der ‘Coca-Cola-Route’ können Sie sicherlich gut einschlafen…

    Auf der Marangu Route zurück nach Moshi

    Dort oben waren Sie…

    Tag 6: Horombo Hütte (3720m) nach Moshi

    Das Ende Ihres Trekkings auf der “Coca-Cola-Route” geht langsam zu Ende. Die Wanderung zurück zum Marangu Gate ist nicht mehr so intensiv und einfacher als die bisherigen Etappen. Sie laufen zurück durch den tropischen Regenwald.

    Am Marangu Gate (1800m) angekommen, können Sie durchatmen und sich beglückwünschen. Sie haben den höchsten Berg Afrikas bezwungen. Am Gate bekommen Sie dafür auch eine Urkunde überreicht. Nun ist es Zeit sich von der Mannschaft, die Sie auf Ihrem Trekking begleitet hat, zu verabschieden. Sie werden von unserem Fahrer zurück nach Moshi gefahren und können sich dort in der Unterkunft herrlich erholen.

    Unterkunftsoption: Bristol Cottages

    Restaurant des Moshi Hotels

    Restaurant des Moshi Hotels

    Tag 7: Abreise aus Moshi

    Nach dem erholsamen Schlaf im eigenen Zimmer, steht ein schmackhaftes Frühstück für Sie bereit. Verweilen Sie bei gutem Wetter doch noch ein Weilchen im Garten der Unterkunft und bestaunen Sie den weißen Gipfel des Kilimandscharos, der sich hoch über Ihnen erhebt. Der Baustein endet hier.